Themen | Microsites | Referenzen | Impressum & AGBs - Who is? | START
// DOCUMENTA XII
Besuch auf der Documenta XII: "Meine Fahrt auf den Mont Ventoux". Von Einem, der mit einer wandernden Ziegelmauer versucht, eine Straße in Peking zu überqueren; einem Türberg, der zusammenstürzt; geheimnisvollen Räumen, genveränderten Pflanzen, aufgeteilten Kontinenten und einer Mohnwiese, die nicht zum Pflücken einlädt.
// Mehr
// TURNER ::: LICHT UND SCHATTEN
  "Turner hatte immer großes Interesse an Deutschland, und Deutschland an den Bildern Turners", meint Andrew Wilton, Turner-Experte der Londoner Tate Gallery bei der Ausstellungseröffnung in Essen: "Für uns ist das eine Katastrophe, ein Desaster. Die Besucher in London sehen derzeit einen Turner, den sie nicht kennen, weil so viele Bilder fehlen."
// Mehr
// US-WAHL - 2000
  Um 7 Uhr am Morgen des 8. November 2000 wollte ich eine Pause einlegen. Um 7.30 Uhr kamen im Autoradio die turnusmäßigen Nachrichten. Die Top-Meldung war natürlich der Ausgang der USA-Wahl. Als letzte Meldung hatte ich George W. Bush zum Sieger erklärt.Aber jetzt zog Al Gore die Niederlageerklärung zurück...
// Mehr
// WIEN IN 6 STUNDEN
  Am Stephansplatz in Wien fühlt man sich wie in Freiburg. Die gotische Kathedrale mitten in der Stadt, so eng umbaut, dass eine Gesamtansicht unmöglich ist. Nachdem ich eine Kerze in der Stadtkirche entzündet habe - man weiß ja nie, wofür das einmal gut sein wird - steuere ich einen Kiosk am Platzrand an: "Wissen Sie, wo das Kaffeehaus Hawelka ist?"
// Mehr
// DER ISENHEIMER ALTAR
  Der Isenheimer Altar ist eines der Kunstwerke, dessen Mythos sich schon lange vom Werk selbst gelöst hat. Technisch gesehen ist es ein Flügelaltar mit den typischen Bestandteilen wie Werktags- und Feiertagsansicht. Doch die Auftraggeber gingen einen Schritt weiter. Das Triptychon aus Lindenholz hat nicht zwei "Wandlungen" sondern drei.
// Mehr
// DETLEF WILLAND - DER TALKÜNSTLER
  Sie haben ihn ausjuriert. Die Gremien, die über die Aufnahme von Künstlern in Gruppenausstellungen und Übersichtsschauen entscheiden, taten sich oft schwer mit der Kunst von Detlef Willand. Der Künstler aus dem Kleinwalsertal passte nie in Trends. Wie auch, wenn einer nicht bereit ist, sich Marktgesetzen zu unterwerfen.
// Mehr
// SIMPLICISSIMUS
  Der Simplicissimus wies auf die sozialen Spannungen der Weimarer Republik hin, auf die unterschätzten Gefahren des aufkommenden Nationalsozialismus, auf die willfährige Unterstützung der alten Machthaber für die braunen Aufsteiger. Aber er prangerte auch Bigotterie, soziale Missstände und Kapitalismus an.
// Mehr
//TOP
© Internetredaktion.com 2001-2016