Themen | Microsites | Referenzen | Impressum & AGBs - Who is? | START
MICROSITES
// DER TALKÜNSTLER
ALLGÄUER ZEITUNG - 1994
Sie haben ihn ausjuriert. Die Gremien, die über die Aufnahme von Künstlern in Gruppenausstellungen und Übersichtsschauen entscheiden, taten sich oft schwer mit der Kunst von Detlef Willand. Der 58-jährige aus Hirschegg im Kleinwalsertal passte nie in Trends. Wie auch, wenn einer nicht bereit ist, sich Marktgesetzen zu unterwerfen, eher philosophisch an die Kunst herangeht - ohne starren Blick auf die schnelle Mark.
Sie haben ihn wahrscheinlich erst allmählich verstanden. Dass da einer sucht, nach Themen, nach Ansätzen, nach Fragestellungen. Nach Weltsichten, die er künstlerisch in Holzschnitten darstellen will. Nicht um fertige Rezepte anzubieten, sondern um so gewappnet zu sein für die nächste Frage, wie es weitergeht, ganz grundsätzlich.
"Der Philosoph Martin Heidegger hat einmal auf die Frage, wie er sich die Zukunft Europas vorstelle, geantwortet: ‚Ich sehe nichts. Wir müssen trotzdem versuchen, Brücken zu bauen, an welches Ufer auch immer'", sagt Detlef Willand, den sie im Kleinwalsertal als "Talkünstler" sehen, einer, der eine 100 Jahre alte Tradition fortführt. Eine Stafette, die Willand von seinem Vater übernahm. // Mehr
(öffnet im Browserfenster)
© Internetredaktion.com 2001-2016